Alpencross 2013: Comer See

Ich wollte einige Tage mit dem Rad wegfahren und suchte eine Mehrtagestour. Ich fand ein Kombi-Angebot bei mtb-fahrtwind, ein kleiner Alpencross mit 2 Leveln.
Also, kurzfristig gebucht und mitgefahren.

Die Tour war schön, wir hatten Glück mit dem Wetter.

Wir hatten 2 Guides: Peer und Hansi. Peer führte die Level 2-Strecke (mehr hm und mehr Trails), Hansi führte Level 1.
Peer kannte sich supergut aus, erklärte immer, wie die Wege waren und regte alle immer an, bei ihm im Level 2 mitzufahren.
Peer und Hansi wickelten es gut ab, wir waren immer in guten Händen gewesen.

Es ist nicht die größte Tour gewesen, aber für die Jahreszeit (Anfang Juni), war es schon ansprechend.
Immerhin hatten wir 347 km und 6148 hm geschafft.

Erwähnenswert ist auch die tolle Aussicht im Engadin mit den vielen schweizer Bergen, deren Schneespitze wie Puderzucker aussah.

Ludwig begleitete mit seinem Transport-Bus die Gruppe immer zu den Hotels und lud das Gepäck aus bzw. ein. Am Ende fuhr er uns vom Comer See zurück nach Oberammergau.

1372-mal angesehen