Alpencross 2011: Unser letzter Tag (Sondertour nach Como)

Unser letzter ganzer Tag in Italien beginnt. Nach einer gut durchgeschlafenen Nacht, geht es zum morgentlichen Buffet.
Um 9:30 Uhr geht es los. Die große Motivation fehlt, also wollen wir nicht so viele hm fahren. Wir fahren am Lago di Como entlang nach Como, leider auf der Straße, andere Wege gibt es nicht. Ich werde von einem Rennradfahrer überholt, da bin ich gleich in seinen Windschatten, um leichter zu fahren. So ging es einige km, teilweise mal kleine seltene Seitenwege.

Hatte die anderen 2 fast schon abgehängt, als eine weitere 3er-Gruppe flott ankam und dort Jürgen ebenfalls im Windschatten mitfuhr. Ich wechselte meinen Windschattengeber zur schnelleren Gruppe. So ging es 5 - 6 km entlang, leider ohne Thomas.
Als die Gruppe abbog und es unklar für Thomas werden würde, haben Jürgen und ich doch einige Minuten auf Thomas gewartet. Danach ging es weiter, allerdings waren wir nach wenigen km schon in Como. Dort rollten wir aus, genossen die Strandpromenade, Aussichten auf Villen und den Start von Wasserflugzeugen.
Wir suchten in der Innenstadt nach Souvenirs, z.B. Trikots, aber es war nichts zu finden, was uns gefiel. Also machten wir am Ufer Mittagspause: Spaghetti. Haben ja Urlaub.
Es geht an der anderen Küsten-Seite zurück nach Bellagio. Dort aßen wir ein Eis und stöberten durch die Altstadt-Gassen. Nun geschah das nicht mehr f. möglich Gehaltene: Ich fand ein schönes Trikot mit dem Lago di Como.
Gleich gekauft, dann ging es wieder um 16 Uhr zurück mit der
Fähre. Nun nochmals den letzten Anstieg zum Hotel.
Heute lassen wir es nochmals gemütlich im Hotel ausklingen.
Sind nun genügend km gefahren. Der Körper verlangt Erholung.

Distanzen: 71 km, 3:33 h, 739 hm




Bildergalerie

OD110812_1036.JPGOD110812_1101.JPGOD110812_1120.JPGOD110812_1128.JPG

841-mal angesehen