headpic_martin_dezember.jpg
10.07.2015 erstellt von: Martin Kolb


Alpencross 2015: Etappe 7 Gaver/Blumenbreak - Lago di Ledro

Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (1)

Heute wieder schönes Wetter, eine relativ kurze Strecke, also lassen sich alle etwas Zeit.
Erstmal die Wäsche von der Leine geholt (mußten wir gestern selber aufhängen, dafür gratis).
Nun das Frühstück. Es stand schon alles da: Milch, Kaffee, Kaba, Brötchen, Kuchen, Crosaints, Käse, etc.
Wurst ... äh, die fehlte. Schade. Ist eher süss als deftig, ist eben Italien.


Gegen 9 Uhr ist die geführte Gruppe los, wir um 9:05 Uhr. Erst fuhren wir kurz die Straße runter, dann auf einen Seitenweg,

der es in sich hatte.
Wieder knackige Anstiege mit Geröll oder gepflasterten Steinen. Ich schaffte alle Passagen, war stolz darauf. Hatte das

Gefühl, ich habe eine gewisse
Steigerung während der Tour.
Kurz mal auf die geführte Gruppe aufgeschlossen, dann auf meine Leute gewartet, die es gemütlicher angingen.
Vor einer Ebene mit schöner Aussicht, trafen wir die andere geführte Gruppe wieder.
Nun machten Torsten und Helmut einen kleinen Abstecher über einen Parallel-Wiesenweg. Wir schauten uns das von der Ferne an

und hatten unseren Spaß,
weil diese noch durch einen Bach mußten.
Weiter ging es steig auf und aufwärts. Teilweise sogar Wiesenwege, meistens geschottert, aber alles fahrbar, wenn auch mit

Anstrengung.
Wir sahen aufs Navi, noch 150 hm, aber die Hütte am Paß sah weiter weg in der Höhe aus. Diese erreichten wir aber doch: Der

Passo Bruffione war auch von
uns bestiegen.
Die Hütte war nicht bewirtschaftet, war eher eine Wetterhütte, guter Unterstand mit Tisch und Liegemöglichkeiten.
Draussen war ein ital. Wanderer, naja, die Verständigung war nicht einfach, er wirkte aber sehr nett.
Wir nutzten die Schutzhütte zum Anziehen der Jacken/Westen/Langarmshirts, etc.

Die Aussicht war super schön, bei ca. 2150 m. Wir konnten sehr weit sehen, in beide Richtungen, ein Traum.
Abwärts sollte ein flowiger Trail kommen. Vermutlich ein Tippfehler, es war eher ein Flowertrail. Erstaunlich, daß es auf

über 2000 m doch soviele Blumen
geben kann. Der Weg war teilweise flowig, teilweise mal kleines Steinblöckchen, aber auch durch die Blumen und Gebüsch

durch.
Nun kam ein kleiner Bach mit einer kleinen Brücke.
Sven war mit seiner Gruppe schon dort und diese hatten mit dem Picknick begonnen. Wir hatten ebenfalls unsere Brötchen,

Wurst, Käse, Aprikosen dabei, kostete
in der letzten Übernachtung nur 3 Euro. Sven hatte allerdings noch Rotwein dabei.
Es war sehr schön, einfach so auf der warmen Wiese zu sitzen und es sich gemütlich zu machen, bei ca. 1850 m.
Nun kam eine lange Abfahrt. Wir sahen viele kleine Örtchen, die teilweise doch sehr ärmlich aussahen, vor allem die eher

baufällig aussehenden Balkone.
Bei einer langen Serpentinenfahrt auf der Straße schossen, Torsten und Helmut voraus, bei Brione kam Stefan entgegen (der

Einzelfahrer). Wir hatten alle die Abfahrt zu den Schotterserpentinen verpaßt. Also nochmals 100 m zurück aufwärts. Der

Schotterweg hatte es in sich, viel grober schwerer Schotter, mußte etwas vorsichtig sein.
Im Dorf Condino sahen wir die geführte Gruppe in einem Cafe. Wir suchten eine andere Lokation am Ende des Ortes, abseits

auf einem Radweg.
Die Bedienung brauchte dort sehr lange, weil diese erst andere Tische räumten, sich organisieren mußte oder was weis ich.

Irgendwann bekamen wir etwas.
Unseren Körpern gefiel das, wir wurden etwas lustlos, würden uns am Liebsten abholen lassen. Aber der Schweinehund wurde

besiegt und wir fuhren weiter.
Gleich sahen wir einen tollen Wasserfall. Andreas, Torsten und Helmut mußten diesen teilweise besteigen.
Weiter ging es und nun kam wieder eine lange Straßenstrecke. Also, Pedale hoch und kurbeln. Der Anstieg von 380 auf ca. 780

m zog sich hin, bei wieder mal über 32 Grad. Endlich waren wir Richtung Tramelzo unterwegs, ein Seitenweg. Sehr angenehm,

keine Autos und LKWs mehr.
Wir genossen auch die lange Abfahrt mit kleinen Anstiegen und die schöne Aussichten.
Nun sahen wir auch den Anstieg für den nächsten Tag. Es ging weiter zum Ledrosee, weil noch keiner zum Hotel wollte. Nun

erstmal die Räder abgelegt und ein erstes Etappenziel gefeiert: Helmut, dann Thomas und sogar Torsten gingen langsam in den

See und schwammen eine Runde. Lediglich Andreas und ich hielten uns zurück.
Es kam die Idee nach einer geteilten Pizza auf, also gleich einen "Gasthof" dort aufgesucht. Auch Svens Truppe war dort.

Wie setzten uns daneben.
Hans war auch da. Dem beichtete ich eine schlimme Panne meinerseits: Ich hatte heute früh leider den Zimmerschlüssel

mitgenommen. War im Shirt, hatte ich total vergessen gehabt abzugeben. Mal schauen, ob er etwas organisieren kann.
Das Bestellen der Pizza war eine Drama. Wir saßen an einem Tisch, bei dem die Vorgruppe noch nicht bezahlt hatten. Wir

konnten dort nichts bestellen.
Also, nächsten Tisch genommen. Wieder lange auf die Bedienung gewartet. Wir teilten uns 2 Pizzen. Die war gut, wollten uns

ja nicht total vollstopfen.
Ich wollte ins Hotel, die anderen blieben noch etwas. Also kurz getrennt. Unterwegs traf ich noch Klaus, der beim Friseur

war. Er berichtete noch von seinem Unfall am 2. Tag und seiner Pause am 3. Tag.
Wir kamen im Hotel an, waren nochmals ca. 150 hm gewesen. Gegen 18 Uhr war ich da, also mit viel Pause am See, war also

alles locker erreichbar gewesen.
Das Zimmer ist in Ordnung, hat genügend Platz mit kleinem Balkon. Leider direkt an einer Straße, es kommt doch einiges an

Autoverkehr vorbei.
Leider bimmelte es in der Nacht ständig: Mal die eine Kirchturmglocke, mal die Andere. Es dauerte sehr lange mit dem

Einschlafen, auch Thomas bemerkte das am nächsten Tag.

Wetter:
Immer schönes Wetter, anfangs mal kurz nur 14 Grad, dann 23-32 Grad.

Zeiten:
07:30 Uhr: Frühstück
09:05 Uhr: Abfahrt
09:40 Uhr: Parallelweg
10:55 Uhr: Schutzhütte/M. Pietra di Rasoio (2243 m)
12:00 Uhr: Weiterfahrt nach Rast
12:40 Uhr: Brione
13:05 Uhr: Condino
14:20 Uhr: Wasserfall
16:10 Uhr: Ledrosee
17:25 Uhr: Pizzaessen und hübsche Mädels sehen
17:35 Uhr: Ankunft Hotel 'Cadria' in Lenzumo di Concei


Tacho:
56 km, 4:34 h, 1222 hm

Garmin:
60 km, 5:23 h, 1222 hm




Bildergalerie

Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (2)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (3)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (4)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (5)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (6)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (7)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (8)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (9)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (10)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (11)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (12)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (13)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (14)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (15)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (16)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (17)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (18)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (1)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (2)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (3)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (4)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (5)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (6)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (7)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (8)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (9)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (10)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (11)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (12)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (13)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (14)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (15)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (16)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (17)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (18)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (19)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (20)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (1)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (2)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (3)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (4)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (5)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (6)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (7)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (8)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (9)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (10)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (11)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (12)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (13)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (14)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (15)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (16)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (17)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (18)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (19)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (20)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (1)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (2)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (3)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (4)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (5)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (6)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (7)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (8)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (9)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (10)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (11)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (12)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (13)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (14)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (15)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (16)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (17)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (18)
Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (19)Alpencross2015-07-10 Etappe 7 (20)

820-mal angesehen




(c) by Martin Kolb

WebDesign
Martin mit Legionär
Gardasee
Ortler-Umrundung
Drei Zinnen