Alpentour 2018: Rückfahrt

Rückfahrt. Nochmals früh aufstehen: 6:30 Uhr. Koffer schnell packen, waschen und runter. Räder geholt und mit Koffer bereitgestellt.
Nun noch schnell etwas frühstücken. Es gab richtig leckere Sachen: Kuchen, Windbeutel, Crepe, Brötchen, Wurst ...

Dann alles zum und in den Bus. Die Räder wurden hinten im geschlossenen Hänger aufgehängt, sah recht stabil aus.
Sind früh los, könnten ohne Pause bis Zillertal durchfahren.

Zur Mittagszeit waren wir tatsächlich in Ried und konnten umsteigen. Es gab noch viel Abschied von den anderen.
Wir nahmen Platz in unserem Shuttle nach Hause. Mike fuhr sogar selber und wechselte sich mit Wolfgang ab.
Mike fand die Staus, Wolfgang die freien Strecken (naja, war Zufall)

In Seligenstadt angekommen, fuhr ich per Rad nach Hause und holte mein Auto. Damit fuhr ich dann Helmut nach Hause, war mein Gefallen für die Abholaktion.
So mußte niemand unnötig rumfahren.

Die Staus unterwegs verzögerten die Heimfahrt, aber es ging nicht anders. Mike tat alles, um diese zu umgehen und fuhr den einen oder anderen Umweg.
Hauptsache in Bewegung bleiben.



Bildergalerie

Alpencross: Rückfahrt (2)Alpencross: Rückfahrt (3)Alpencross: Rückfahrt (4)Alpencross: Rückfahrt (5)Alpencross: Rückfahrt (6)
Alpencross: Rückfahrt (7)

196-mal angesehen