Alpencross 2016: Etappe 1 Kiefersfelden - Kirchberg

Nach dem unglücklich verlorem Halbfinale der deutsche Nationalelf, konnten wir zwar relativ früh ins Bett, aber so recht einschlafen war nicht so einfach. War doch recht warm.

Ich selber war bereits gegen 4:30 Uhr wach geworden, der Wecker für 5 Uhr gestellt, also unsinnig, nochmals weiterzuschlafen. 5 Uhr aufgestanden, Brötchen gemacht, Zähne geputzt, Taschen, Geräte, etc. alles in Auto verladen.
Sind recht früh schon los, damit Torsten sein Crossaints bekommt.
Waren gegen 6:30 Uhr schon in Rohrbrunn.
Torsten hatte mit Andreas eine neue App vereinbart: Glymps. Damit sieht man ständig, wo der andere ist. So wußten wir gut, wann das andere Auto in Großostheim weg ist und in Rohrbrunn eintrifft.
Klappte gut.
Kurz nach 7 Uhr konnten wir auf der A3 losfahren, kamen gut durch. Kurz nach München mußte wir Tankstopp machen, kaum Stau. Erst bei der A99 wurde es stauig, vor allem beim Abbiegen auf die Axx.
Helmut stellte sich im Stau leider hinter an, so daß wir uns einen Vorsprung von ca. 10-15 min herausholten.
In Kiefersfelden trafen wir Benjamin Pape, unser Gepäcktransport. Er wurde öfters über unsere Position informiert, so daß das auch gut klappte.
Nach einer leider verzörgerten Kofferübergabe (manche trödelten lange rum), wurden Startbilder und das Startvideo gemacht. Um 12:45 Uhr waren wir unterwegs, 10 m, bis Andreas seine Kette noch ölen mußte.

Nun ging es aber wirklich los, erstmal am Inn entlang, ein schon dreckiger Fluß.
Es kam auch gleich die Grenze nach Österreich und die Flußquerung nach Kufstein. Dort schön am Inntalradweg entlang, aber keine schöne Gegend, dafür gut zu fahren.
Nun mußten wir erstmal auf eine stark befahrene Landstraße, bei Schwoich wurde es aber für uns angenehmer.
Bei Bad Häring ging es ein erster Anstieg hoch, auf ca. 950 m, techn. einfach, aber ein knackiger Anstieg.
Bei Ried ging es abwärts, mit schönen Aussichten, bei schönen warmen Temperaturen von ca. 30-37 Grad.
Bei Söll ging es ins Tal, überquerten dieses, um dann Richtung Hohe Salve hochzufahren. Zwar nicht ganz hoch, aber bis 1287 m kamen wir schon. Kurz vor der Abfahrt wollten wir kurz nach 17 Uhr bei einer Hütte einkehren, aber diese werden bereits um 17 Uhr geschlossen, sehr schade. Also, nur Brunnenwasser und weiter. Bei Brixen kamen wir wieder ins Tal und wir mußten nur noch bis Kirchberg strampeln, reine Fleißarbeit. Aber leicht.
Gegen 18:30 Uhr kamen wir in unserer Pension an: leider kein WLAN, kein Wäscheservice, nur Duschen in der Badewanne, kein Abendessen (müssen Essen gehen). Hoffentlich wird die Nacht ruhig und das Frühstück gut.
Gegen 19:30 Uhr gehen wir zum Abendessen.




Distanzen:
48 km, 4:38 h, 1241 hm

Zeiten:
Auto-Start in Seligenstadt: 5:50 Uhr
Ankunft in Rohrbrunn: 6:30 Uhr
Start in Rohrbrunn: 7:10 Uhr
Auto-Ankunft in Kiefersfelden: 12 Uhr

Rad-Start in Kiefersfelden: 12:45 Uhr
Ankunft in Kirchberg: 18:28 Uhr

GPS-Seiten zum Ansehen

Alpencross 2016, Etappe 1: Kiefersfelden - Kirchberg



Bildergalerie

Alpencross 2016: Etappe 1 (2)Alpencross 2016: Etappe 1 (3)Alpencross 2016: Etappe 1 (4)Alpencross 2016: Etappe 1 (5)Alpencross 2016: Etappe 1 (6)
Alpencross 2016: Etappe 1 (7)Alpencross 2016: Etappe 1 (8)Alpencross 2016: Etappe 1 (9)Alpencross 2016: Etappe 1 (10)Alpencross 2016: Etappe 1 (11)
Alpencross 2016: Etappe 1 (12)Alpencross 2016: Etappe 1 (13)Alpencross 2016: Etappe 1 (14)Alpencross 2016: Etappe 1 (15)Alpencross 2016: Etappe 1 (16)
Alpencross 2016: Etappe 1 (17)Alpencross 2016: Etappe 1 (18)Alpencross 2016: Etappe 1 (1)Alpencross 2016: Etappe 1 (2)Alpencross 2016: Etappe 1 (3)
Alpencross 2016: Etappe 1 (4)Alpencross 2016: Etappe 1 (5)Alpencross 2016: Etappe 1 (6)Alpencross 2016: Etappe 1 (7)Alpencross 2016: Etappe 1 (8)
Alpencross 2016: Etappe 1 (9)

704-mal angesehen