GBC-Modul

Im Herbst planen wir wieder eine Ausstellung. Hier ist eine größere Gemeinschaftsanlage mit Kugeln geplant.
Ich plane hier ebenfalls ein kleines Modul einzubringen.

Habe dazu eine Anleitung im Internet gefunden, denn die Materie ist für mich neu.
Hatte erstmal in bunt gebaut und nur bestehende Teile verwendet. Mir fehlten einige größere Zahnräder mit dem Effekt, daß sich das mittlere Teil zu schnell drehte und die Kugeln einem quasi um die Ohren flogen.

Habe dieses Zahnrad nachbestellt und eingebaut. Voila, es geht recht gemütlich und die Kugeln werden ordentlich transportiert.

Das Modul habe ich dann farblich angepaßt und viele unnötige Steine entfernt, so ist es recht schlank. Für die Optik habe ich unten Fenster eingebaut und Wartungstechniker für die Überwachung beauftragt.

Oben ist in einem Quadrat der Operator in einer Ecke und überwacht die Monitore.

In einem weiterem Quadrat ist ein Box untergebracht, die ich als Fangkorb anbringen kann. Dort sind auch meine Kugeln/Bälle untergebracht.

In nächsten Quadrat ist der Motor. Die jeweiligen Deckel der Quadrate können abgenommen werden.

Die Anlage hat einen Empfangsbereich, dort können andere Module ihre Kugeln übergeben und eine Ausgangsbereich. Dorthin werden die Kugeln transportiert und an ein weiteres Modul weitergereicht.
Optional kann ich den Ausgangsbereich durch ein anderes Bauteil ersetzen, so daß ich eine Stand-Alone-Anlage nutzen kann.

Mein Modul ist auf einer 32er-Grundplatte gebaut. Allerdings ragen die Greifen auf 2 Seiten um ca. 3 Noppen über die Grundplatte.

So ein Modul mit vielen Zahnrädern war eine sehr interessante Erfahrung, durch diverse Übersetzungen kann das Tempo gut angepaßt werden. Das war für mich neu.

Weitere Informationen

http://www.planet-gbc.com/?p=2914


Bildergalerie

GBC-Modul (9)GBC-Modul (8)GBC-Modul (7)GBC-Modul (6)GBC-Modul (5)
GBC-Modul (4)GBC-Modul (3)GBC-Modul (1)

319-mal angesehen