Alpencross 2012: Etappe 3

Nach einer ruhigen Nacht (aber irgend ein Ventilator war doch zu hören), waren wir schon früh wach. Gegen 7:30 Uhr gab es Frühstück. Wir sahen 3 weitere Radgruppen. Gegen 9 Uhr ging es los.
Der Anstieg zog sich hin, 16 km, bis 2200 hm. Einige km vorher sah man das Penser Joch-Haus, aber es dauerte. Leider immer wieder überholende Autos und rasende Motorräder, aber das war uns bewußt, Alternativen gab es keine (außer dem Jaufenpaß; den wir schon mal gefahren sind). Mit der Höhe nahmen die Bäume ab. Es wurde kühl und frisch, 11 Grad und windig.

Kurz vor 12 Uhr waren wir im Penser Joch Haus und dem eigentlichen Penser Joch. Die Pause bei warmer Suppe und Kaiserschmarn tat sehr gut. Nach einigen Panoramabilder ging es abwärts, wieder auf der Straße, bis ca. 66 km/h. Wie sahen weitere Fahrer, Rennrad- und MTB-Fahrer.
Bei Monterosso nahmen wir einen abgelegen Weg, etwas parallel der Straße entlang, mit steilen Trails- und Geröllwegen. Es kostete uns zwar Zeit, machte aber Laune und war schöner als die Hauptstraße. Solche Abstecher nahmen wir immer wieder, einmal ging es fast schief, weil einmal der Weg überschwemmt war. 50 m zurück und es gab wieder einen guten fahrbaren Weg.
Vor Bozen kamen viele Tunnel, 50-650 m lang. Manche konnten wir gut außerhalb umfahren, bei vielen mußten wir durch, abgesichert durch eigene Lampen (glücklicher Weise hatten wir daran gedacht).
Durch Bozen ging es schnell. Interessant war nur das Schloß Runkelstein (sah wie eine Burg aus) am Ortseingang. Ansonsten interessierte uns Bozen nicht: ab und durch.
Am Ortsausgang wollten wir durch ein Weinplantage, leider war der Weg durch ein Tor versperrt, also Umweg. Auch den geplanten Weg nach Girlan fanden wir nicht mehr, sind eben dem ausgeschilderten Weg gefolgt.

Kurz nach 17 Uhr waren wir in Girlan, bei unserem Hotel Waldhof. Wir haben die Zimmer bezogen und sind gleich ins Schwimmbad. Bei 29 Grad war das eine absolute Wohltat. Danach noch in die Sonne gelegt: Urlaub.
Ab 19 Uhr gab es Abendessen: 5-Gänge-Menue. Lecker. Wer artig nach einer grossen Portion fragt, bekommt einen zweiten Nachtisch. Nett, oder?
Zum Ausklang saßen wir auf der Terasse mit schönem Blick über das Tal, nach und nach schön beleuchtet.

Leistung: GPS 81 km, 5:25 h, max. 65,3 km/h, 1718 hm

GPS-Seiten zum Ansehen

12AlpencrossEtappe3.kml



Bildergalerie

20120716_0858_3807.JPG20120716_0908_3811.JPG20120716_1015_3818.JPG20120716_1018_3822.JPG20120716_1042_5113.JPG
20120716_1044_5114.JPG20120716_1046_5115.JPG20120716_1050_5116.JPG20120716_1052_5118.JPG20120716_1052_5119.JPG
20120716_1135_1342.JPG20120716_1152_5138.JPG20120716_1158_5141.JPG20120716_1207_5145.JPG20120716_1208_5146.JPG
20120716_1208_5147.JPG20120716_1226_1347.JPG20120716_1253_5156.JPG20120716_1313_1349.JPG20120716_1313_1350.JPG
20120716_1319_1356.JPG20120716_1328_5180.JPG20120716_1329_5186.JPG20120716_1329_5187.JPG20120716_1335_5188.JPG
20120716_1357_5198.JPG20120716_1359_1358.JPG20120716_1402_5199.JPG20120716_1406_5201.JPG20120716_1415_5204.JPG
20120716_1419_5206.JPG20120716_1419_5207.JPG20120716_1420_5208.JPG20120716_1421_5209.JPG20120716_1436_3860.JPG
20120716_1442_3863.JPG20120716_1447_5213.JPG20120716_1453_5215.JPG20120716_1454_5217.JPG20120716_1510_5222.JPG
20120716_1511_5223.JPG20120716_1511_5224.JPG20120716_1541_5239.JPG20120716_1553_5249.JPG20120716_1558_1361.JPG
20120716_1614_5254.JPG20120716_1615_1362.JPG20120716_1628_5258.JPG20120716_1629_5259.JPG20120716_1640_5264.JPG
20120716_1657_5266.JPG20120716_1722_5271.JPG20120716_1842_5274.JPG20120716_1843_5275.JPG20120716_1844_5279.JPG
20120716_1844_5282.JPG20120716_1844_5283.JPG20120716_1844_5284.JPG20120716_2145_194519.jpg20120716_2145_194527.jpg

1181-mal angesehen