Leserbrief: Schlamm- und Trampelpfad Westring zu den Märkten

25.07.2013

Im Januar 2013 meldete ich mich bereits per Leserbrief, daß ein Weg zwischen dem Westring und den Märkten
erstellt werden müsste. Dieser Weg war seinerseits unverständlicherweise leider nicht im Bebauungsplan vorgesehen gewesen, was die Menschen leider sehr bedauert haben.

In den Gesprächen mit dem Bauamt stellte sich heraus, daß ein einfacher Schotterweg aus Regressgründen nicht gebaut werden könne, sondern ein richtiger gepflasteter/geteerter Weg mit Beleuchtung errichtet werden muß.
In der Zwischenzeit haben die örtlichen Fraktionen ebenfalls gemerkt, daß dort ein Weg erstellt werden muß und
haben div. Anträge in der Stadtverordnetenversammlung gestellt. Über diesen Sinneswandel freuen sich die vielen Anwohner
im Westring und Umgebung sehr, da der Trampelpfad wirklich sehr stark genutzt wird, aber dieser sich einerseits
durch Unkraut immer mehr zuwuchert und sich zu einer schlechten Buckelpiste entwickelt hat.

Leserbrief: Radfahrer strenger ahnden

10.02.2013

Das war ein Satz, den man zuletzt viel in der Presse gelesen hat. Radfahrer sollen strenger bestraft werden, wenn diese auf dem Gehweg oder auf der falschen Seite einer Straße fahren, wenn diese nachts ohne Licht unterwegs sind oder bei rot über die Ampel fahren.
Zugegeben, nachts ohne Licht zu fahren, bei rot über die Ampel, das muß wirklich geahndet werden. Aber nicht nur Radfahrer. Autofahrer auch. Ich sehe genügend, die bei rot über die Ampeln fahren, durch die Kreisel rasen, nicht blinken, Radfahrer abdrängen.
Nur, wer kontrolliert das ? Das Ordnungsamt macht gegen 16/17 Uhr Feierabend, Radfahrer ohne Licht werden nicht angehalten, an den Ampeln sieht man keine Ordnungskräfte, um dem vorzubeugen.

Leserbrief: Schlammweg Westring zu den Märkten

24.01.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stadt Seligenstadt hatte vor einigen Jahren das neue Einkaufszentrum an der Dudenhöfer Straße gebaut.
Für die Anwohner in der Region Silzenfeld und Westring ist das schon eine gute Bereicherung. Allerdings ist
es für die Anwohner aus dem Westring schon eine Hürde dort hinzukommen. Bis vor einigen Monaten ging
es noch gut über den Parkplatz vom Gut Neubauer, jetzt wird dort gebaut, gibt es nur noch einen Trampelpfad
der nur noch schwerlich zu begehen ist.
Jetzt haben wir Winter, es liegt Schnee. Es wird immer schwerer, wenn überhaupt, über den Trampelpfad zu gehen,
entweder man versackt im Schnee oder bleibt im Schlamm stecken.

Leserbrief: Umbau K185

27.09.2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gerade den Bericht über den geplanten Umbau der K185 gelesen, daß die dort gut
ausgebauten Radwege auf einer Seite entfernt werden sollen und Radfahrer zukünftig unsicher
eine Straße kreuzen und auf einer falschen Seite entgegen dem Autoverkehr fahren sollen.
Link:
http://www.op-online.de/nachrichten/seligenstadt/zweifel-sicherheit-radler-925838.html