Leserbrief: Schlammweg Westring zu den Märkten

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Stadt Seligenstadt hatte vor einigen Jahren das neue Einkaufszentrum an der Dudenhöfer Straße gebaut.
Für die Anwohner in der Region Silzenfeld und Westring ist das schon eine gute Bereicherung. Allerdings ist
es für die Anwohner aus dem Westring schon eine Hürde dort hinzukommen. Bis vor einigen Monaten ging
es noch gut über den Parkplatz vom Gut Neubauer, jetzt wird dort gebaut, gibt es nur noch einen Trampelpfad
der nur noch schwerlich zu begehen ist.
Jetzt haben wir Winter, es liegt Schnee. Es wird immer schwerer, wenn überhaupt, über den Trampelpfad zu gehen,
entweder man versackt im Schnee oder bleibt im Schlamm stecken.

Nicht jeder möchte mit dem Auto außenrum fahren, immerhin kündigte die Stadt Seligenstadt im April 2011 (!!!)
an, daß Seligenstadt eine Fahrradstadt werden soll. Bisher ist davon hier nichts zu sehen.
Als Einkäufer per Fahrrad muß man weit außenrum fahren, als Fußgänger wird das ebenfalls zugemutet. Die vorhandenen
Wege werden schlimmer und schlimmer.
Die Stadt könnte hier ja mal einen Schotterweg legen, so daß man wenigstens einigermaßen dort gut entlang gehen/radeln
kann.

Nicht jeder möchte immer mit dem Auto unterwegs sein, es gibt immer mehr vernünftige Menschen, die einfache Alternativen
zum Auto verwenden.

Handeln Sie endlich, bauen Sie uns zwischen Westring und den Märkten einen Weg, gut geschottert, wäre schon ein erster
Fortschritt.

Tschau
Martin Kolb